Mühen

so2015-591 Thess 2,9
Ihr erinnert euch, Brüder, wie wir uns gemüht und geplagt haben

Es ist mühsam. Das Evangelium kommt nicht von allein unter die Leute. Die gute Botschaft drängt sich nicht auf, sie muss ausgerichtet werden. Sie ist ein Angebot, bei dem es um das “Leben in Fülle” geht, wie es im Johannesevangelium (10,10) heißt. Da ist es durchaus frustrierend, festzustellen, wie wenig Anklang diese Verheißung findet. Liegt das eher an der Botschaft oder an den Botschaftern? Oder doch am Zeitgeist?

Dass sich die Apostel und ihre Gefährten gemüht und geplagt haben im Dienst am Evangelium, kann uns heutigen Christen zumindest ein gewisser Trost sein: Nicht erst heute hat es die Saat des Evangeliums schwer, aufzugehen, zu wachsen und Frucht zu tragen.

Aber heute kommt es mehr denn je darauf an, dass Christen zu dem Hauptwort GOTT das entsprechende Tu-Wort finden und alltäglich leben.

Quelle: www.somerimpuls.de